Mittwoch, 21. Juni 2017

Blusenfieber

Ich glaube, der Titel sagt schon alles! Ich habe ja bereits hier und hier ein anderes Modell gezeigt.


Wenn ich allerdings so auf meinen Nähtisch schaue, sehe ich dort noch viel mehr Webware-Zuschnitte. Diese sind dann auch noch verdächtig hell. Irgendwie steht bei mir der Sommer unter dem Motto "helle Blusen-Basics", damit sie auch später noch im Herbst gut mit meinen bunten Leggings kombinieren kann. *jawollja*


Schon zur Weihnachtsaktion von Makerist hatte ich die Bluse Sandy gekauft. Nun endlich habe ich sie einmal genäht. Das Probestück dazu ist allerdings eher ein Hof- und Gartenmodell geworden. 


Das lag dieses Mal auch tatsächlich am Schnitt. Ohne Anleitung daneben liegend ist dieser absolut nicht zu nähen, denn bei den gefühlt 100 verschiedenen inkludierten Nahtzugaben, die unterschiedlich oft und stark umzuschlagen sind, kann man sich nicht alles mit einmal Durchlesen merken. Auch das "Einschlagen" von Webware ist nicht Ohne und erfordert beim Vernähen viel Feingefühl. Damit ist der Schnitt für mich (obwohl er von der Linienführung superschlicht ist) auf gar keinen Fall für Anfänger geeignet.


Deshalb bekommt ihr jetzt hier die erste Optimierungsphase in Form von Bluse Nummer zwei zu sehen! Ich habe den oberen Teil des Vorder- und Rückteils gedoppelt. Statt des Bindebandes wurden auf der Rückseite zwei Tunnelzüge mit Gummibändern versehen. Ich finde das immer unheimlich bequem und es schmeichelt meiner doch vergleichweise schmalen Taille *hihi*


Durch die Dopplung sind das Vorderteil und Ärmel ziemlich steif geworden. Das gefällt mir auch noch nicht richtig, sodass ich schon eine dritte Optimierungsversion zugeschnitten habe. Dieses Mal arbeite ich dabei mit selbst erstellten Belegen. Ich hoffe, dass das die Bluse luftiger macht. Ich halte euch dazu auf dem laufenden *versprochen*


Hier sieht man, dass die Front, die man eigentlich mit Knöpfen verschließen soll bei mir immer wieder nach innen klappt. Die werde ich sicher mal noch mit Knöpfen an den Seiten fixieren. Denn so offen mit einem Top darunter finde ich sie wesentlich schöner - vor allem für den Sommer!

Bis dahin wünsche ich euch einen sonnigen Tag und schicke meine rosé farbene Bluse zum MeMadeMittwoch!

Kommentare:

  1. Sehr schöne Bluse mit interessantem Ausschnitt, gefällt mir richtig gut an Dir. Tolle Farbe und sehr schöne Fotos! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Das mit den Fotos gebe ich gern an den Mann hinter der Kamera weiter ;) Er wird sich freuen!
      LG von der Insel

      Löschen
  2. Du siehst in der Bluse strahlend schön aus!!!. Ich liebe ja auch Rosa, aber es liegt an deinem Strahlen und nicht an der Farbe ;)))
    Toll dass du so ausführlich über deine Näherfahrung mit den Schnitt geschrieben hast, sowas fehlt ganz oft und ich finde es wichtig falls ich an einem Schnitt Interesse habe. Also herzlichen Dank dafür.
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ja, ich finde es auch immer unglaublich hilfreich, wenn man einen Schnitt nicht nur in den Himmel hebt, sondern auch die Schwachstellen beleuchtet werden. Die Bluse in ihrem Schnitt ist ja trotzdem sehr schön, nur eben für mich ohne Änderungen nicht umsetzbar! Und diese Erfahrung teile ich sehr gern!
      LG aus dem Norden

      Löschen
  3. Lieben Dank, dass du meinen Schnitt auf Herz und Nieren getestet hast und danke auch für deine offenen Worte! Konstruktive Kritik ist etwas sehr Wertvolles. Wer sie so wertschätzend wie du formuliert, ist damit absolut auf dem richtigen Weg.
    Deine Punkte sind berechtigt, aber das Nähen mit Webware ist nie ganz so einfach, wie mit dehnbaren Stoffen. Und einen "Tot" muss man dabei immer sterben. Entweder gibt es viel zu Säumen oder du hast eben tausende kleine Einzelteilchen. Bei Sandy hatte ich mir für das Säumen entschieden, weil es für meine Nähtruppe einfacher war.... Aber jeder hat ja auch so seine eigenen Vorlieben.
    Ich danke dir für das zauberhafte Nähbeispiel!
    Liebste Grüße und happy Weekend!
    Eva Marie - mady by Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Durch meine "neue" Sandy mit Belegen habe ich natürlich auch drei weitere Schnittmusterteile, die zugeschnitten und vernäht werden müssen. Ich finde die Schnittführung ja auch super, habe eben nur die Umsetzung des Schnittes abgeändert. Ich finde es immer schwierig, wenn man soetwas macht, die Fotos zeigt und dann kein Statement dazu abgibt.
      Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, das so ausführlich zu kommentieren! :) Es freut auch die "Vernäher", wenn sie merken, dass sich die "Ersteller" mit den Ergebnissen beschäftigen!
      Viele Grüße aus dem hohen Norden!

      Löschen