Freitag, 21. April 2017

Bastelei

... für den Herren des Hauses.


Ich habe da noch einmal einen Pullover für Herrn insel-naht genäht. In fröhlichem grau-schwarz *jaja*. Den Stoff hatte ich im Januar extra in Hamburg in der Papenreye beim Stofflager mitgenommen. So lange lag er nun... da ja aber das Wetter wieder auf Winter eingestellt ist, konnte ich ihn ruhigen Gewissens noch vernähen.


Es ist wieder einmal ein "Sein Vanco" von Meine Herzenswelt. Er passt eben wir A*** auf Eimer... ääähhhmmm... perfekt eben. Das bei uns hier ist eine Größe S ohne Änderungen.


Allerdings habe ich endlich mal etwas ausprobiert, dass ich nun schon ganz oft gesehen habe. So an der Seite schaute anhand zweier Ösen am Saumbündchen ein Stück Kordel heraus. Total cool... nur wie machen sie das!?!?!? 


Naja... ich habe jedenfalls vor dem Annähen zwei mit Vliesofix versehene Sweatquadrate seitlich auf das Bündchen gebügelt. Dann wurden mit Hilfe meiner Vario-Zange von Prym 5mm-Ösen angebracht. Nun wird's kniffelig: Ich habe mir ein Stück Kordel zugeschnitten - um einige Zentimeter breiter als der Ösenabstand - die Enden verödet und durch die Ösen gefädelt. Wichtig ist dabei dass das Band Luft hat und die Enden bis über den Quadratrand hinausreichen - mit Stecknadeln feststecken! (Versteht ihr mich noch???) Nun habe ich auf der nach innen gewandten Seite der Quadrate begonnen einmal ringsherum abzusteppen, dabei fasst man an der Seite die Kordelenden mit.


Außerdem hat der Pullover in der Front eine Teilung, die ich mit einem 2 cm schmalen Bündchenstreifen betont habe. Ganz einfach wie eine Paspel beim Nähen mit eingefasst.

Der Pullover macht sich nun auf den Weg zum Freutag, zu FürSöhne und Kerle und zu Made4Boys.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen