Donnerstag, 19. Mai 2016

Lupita über Santiago de Cuba

Sehr ruhig, war es hier in den vergangenen drei Wochen. Das lag jedoch daran, dass Familie insel-naht gute zwei Wochen die Insel Kuba erforscht hat.


Dafür habe ich natürlich einige Sommerteile vorbereitet gehabt, die ich euch nun nach und nach zeigen werde.


Unsere zweite Station nach Holguin war Santiago de Cuba. Eine hektische Großstadt, wo wir eine tolle Unterkunft sechs Querstraßen von der Innenstadt entfern mit einer Dachterrasse hatten. Dort sind die Fotos zu meinem Anker-Top entstanden.


Santiago de Cuba hat einiges zu bieten... auch wenn man bei diesem Foto denkt, dass man sich in einem südamerikanischen Favela befindet, gibt es doch ganz viele schöne, private Unterkünfte in den Hinterhöfen (wenn man vor den Türen steht, bekommt man jedoch manchmal so seine Zweifel - aber die sind unbegründet).

Die Stadt zählt zu einem der Zentren der Revolution, entsprechend findet man dort einige Relikte und auch die Menschen dort sind anders als im Westen der Insel.


Jetzt aber wieder zurück zum Schnitt... der stammt vom Milchmonster und hört auf den Namen Lupita! Ich habe mittlerweile drei Tops und ein Kleid dieser Art... ein Kleid liegt noch zugeschnitten auf dem Nähtisch (das hatte ich dann nicht mehr geschafft *naja*).


Beim Ausschnitt des Tops war ich ziemlich faul. Jedoch habe ich diese Art zu nähen bereits mehrfach eingesetzt... und weil ich es so toll einfach und schnell empfinde, gibt es dazu bald wieder ein kleines Tutorial! Was sagt ihr? Interessiert?

Mein Top darf nun natürlich zum RUMS!

Kommentare: