Mittwoch, 21. Oktober 2015

Auf der Gefängnisinsel

... heute gibt es ein neues Lieblingsteil und einen weiteren Urlaubsbericht. (Und hier als erstes mal eine Urlaubsimpression - man sollte sich selbst eben doch nicht immer so ganz ernst nehmen *lach*)


Aber erst einmal zu meinem neuen Shirt. Ich persönlich trage ja entweder Tops oder dann wieder dreiviertel-lange Shirts. Dazwischen gibt es für mich nichts - Sozusagen Hochsommer oder Herbst ;)


Außerdem hat die Farbe Blau derzeit einen hohen Stellenwert in meinem Kleiderschrank (macht allerdings das Wäschewaschen umso einfacher *hihi*). Deshalb gab es für den Urlaub ein blaues Shirt passend zu meinen neuen Röcken (jaaaaa... meeeeehrereeeee... die zeige ich euch auch noch nach und nach, sofern das Herzblatt fotografierwillig und das Internet vorhanden ist). Der Schnitt des Longsleeves (hier genäht in Größe 38) hört auf den Namen BigRagMag und stammt von nEmadA.


Eigentlich kann man diesen Schnitt mit Motivstoffen richtig gut in Szene setzen, aber ich wollte etwas Multi-Funktionelles was die Kombinationsmöglichkeiten betrifft. Deshalb habe ich es so klassisch gelassen. Vielleicht gibt es irgendwann mal etwas Aufwendigeres.

Und wer von euch hat jetzt schon erkannt, wo die Fotos aufgenommen wurden!? Jaaaaaa... richtig. Das ist auf Alcatraz


An unserem ersten richtigen Tag im Urlaub (in San Francisco) - deshalb auch noch das zerknautschte Gesicht mit den Jet-Lag-Augenringen *hihi* - waren wir auf der Gefängnisinsel. Mit dem Boot geht es vom Pier aus in kurzer Zeit herüber auf die Insel, die zu Beginn einmal Verteigungsstützpunkt gegen Feinde und später ein Hochsicherheitsgefängnis war. Zu beiden Epochen kann man sich vor Ort informieren. Dort haben wir dann die Audio-Tour gemacht. Eine super coole Sache, denn diese Führung auf DEUTSCH (!!!) ist wirklich gut gestaltet. So kommen auch mal ehemalige Insassen "zu Wort". Man erfährt viel über den Aufbau, aber auch zu den "Bewohnern" und deren Ausbruchsversuchen. Nach der Tour, die etwa 1,5 Stunden dauert, kann man sich selbst noch etwas umschauen, denn die Rückfahrt mit dem Boot ist nicht festgeschrieben, sondern sie haben einen regelmäßigen Fahrplan, sodass man zusteigen kann, wenn man alles gesehen hat.
Ganz wichtig ist es, die Tickets zur Überfahrt bereits deutlich vorher und am besten von zu Hause aus zu buchen, da die Touren immer ausgebucht sind. Außerdem als Tipp für die Zeit vor Ort: Es ist empfehlenswert schon wegen der Bootsüberfahrt, eine winddichte Jacke und lange Hose mitzunehmen. Das Wetter auf Alcatraz kann schnell drehen und der Wind dort ist sehr bissig!

Das Shirt darf natürlich heute zum MeMadeMittwoch, ich hoffe, es war wieder ein wenig informativ und ich wünsche euch nun einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. oha, was für eine außergewöhnliche Kulisse für so ein schönes Shirt!
    "Eigentlich" suche ich so etwas auch noch - danke für den Tipp!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, das ist ein Lieblingsshirt. Ich habe noch eine andere Version davon genäht. Die zeige ich nächste Woche mal. Vielleicht bist du dann vollends überzeugt ;)
      LG, insel-naht

      Löschen
  2. Ein schönes Shirt ist das. Und mit den Farben hast du genau richtig zur Kulisse gepasst :-).

    AntwortenLöschen
  3. Die Kulisse ist wirklich irre und dann noch der interessante Bericht, toll. Das Shirt ist natürlich auch sehr ausdrucksstark. LG Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ich dachte mir, es wäre ein kurzer Bericht zur Kulisse ganz interessant. Nachher denkt hier noch jemand, man hat mich hinter schwedische Gardinen gebracht *lach*
      LG von der Insel

      Löschen
  4. Ja, diese Gefängnisinsel hat es in sich. Ein toller Bericht. Wir sind auch schon dort gewesen und ich muss sagen, Ich hätte dort nicht leben wollen/müssen. Dein Rock und auch das Shirt sind ganz großartig.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen