Dienstag, 29. April 2014

Urlaubskreativität

Erst einmal viiiielen lieben Dank für die tollen Kommentare zu meiner Zicky Zacky Bag von letztem Donnerstag - ich habe mich sehr gefreut!


Wie ich schon am vergangenen Freutag angekündigt habe, gibt es heute ein Häkelkissen zu sehen. 

Es ist das Glücksträumerle von Glückskreativ. Kaufen konnte ich dieses Häkelmuster leider nie, denn irgendwie sind sowohl Autor als auch Muster wie vom Erdboden verschluckt… aber ihr lieben Bloggerseelen da draußen macht alle so gute Fotos, dass ich anhand der Fotos das Kissen einfach nachgehäkelt habe – vielleicht nicht perfekt und nicht ganz genau, aber ich mag es.

Hier mal ein paar Stationen des Kissens - denn auch im Urlaub wird nicht auf der faulen Kreativitätshaut (was für ein Wort!?) gelegen!

Angefangen hatte ich es auf unserem Hin-Flug Teil III von Los Angeles nach Maui… auf Maui hatte ich dann leider nicht so viel Zeit zum Häkeln, weil es kaum Strandtage gab, da wir so viel unterwegs waren.
Nach unserem Inselwechsel, hatte sich das Herzblatt auf Bis Island ein Rennrad geliehen (ohne Training geht nix) und ich hatte ein bisschen frei und konnte weiterhäkeln und kam so weit:


Seht ihr, wer da im Hintergrund liegt!?
Hier noch einmal anders herum mit der Schärfe (ich mag meine neue Kamera!!!) 


Ja… das ist Mr. Schildkröt. Die Jungs und Mädels lagen da tagsüber oftmals am Strand herum und haben relaxt, wenn sie nicht gerade das Herzblatt im Wasser beim Schnorcheln erschreckt haben. *hihi*

 

Ein wenig weiter gehäkelt wurde natürlich auf dem Rückflug von Big Island nach Hamburg… aber ganz fertig wurde es erst durch ein paar Häkeleinlagen vor der Arbeit. Ich habe ja schon einmal berichtet, dass das Herzblatt morgens immer deutlich früher startet als ich, weil der Verrückte die 14km mit dem Rad zur Arbeit fährt und ich trotzdem mit ihm aufstehe, damit er den Tag über nicht verhungert und sein Essen auch frisch ist *lach*


Genäht habe ich das Kissen dann am Karfreitag, damit ich es am Sonntag auch verschenken konnte. Das war dann auch der Teil, der am schnellsten ging. 

 

Noch ein Label drauf – das erste Label, das ich in meinem Leben vernäht habe *immernoch stolzwiebolle* Hach… toll!

 Meine Mutti meinte zum neuen Kissen: „Du fleißige Maus… langsam wird meine Couch dann aber voll.“ Mir war völlig entfallen, dass das schon Kissen Nr. 4 ist – Nr. 1Nr. 2 und Nr. 3 ist leider ohne Fotoshoot umgezogen. Und sie passen alle farblich zueinander. Ich habe meine Mutti um ein Couchfoto mit allen Kissen gebeten, sobald das bei mir eintrifft, reiche ich es mal nach. Vati hingegen entgegnete zu Muttis Einwand: „Dann machen wir einfach Kissenschlacht!“ *männer*

So… diese lange Story und das Kissen wandern jetzt zum Creadienstag, zur lieben Miriam und natürlich zur Häkelliebe!

Euch noch einen kreativen Tag!

Kommentare:

  1. ...ich würde sagen - wieder ein gehäkeltes Meisterstück ^^

    Sieht ganz, ganz toll aus...1A hippiemäßig irgendwie. Auf jeden Fall gibts gute Laune beim Ankucken. Und Kissen kann man eigentlich NIE zu viel haben...und dann noch eins, was einmal um die halbe Welt gereist ist!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt toll geworden und Kissen kann man doch eigentlich nie zu viele haben.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen