Dienstag, 29. Oktober 2013

Hallo zurück...



Viele werden mich von hier kennen *winke winke*. Aber wegen veränderter Lebensumstände gibt es auch ein verändertes virtuelles Dasein. Wobei ich sagen muss, dass man sich als Ehefrau nicht zwingend anders fühlt als vorher (um allen Fragen danach schon einmal vorzubeugen *zwinker*)

Hier auf meinem schönen neuen Blog insel-naht.blogspot.de sieht es derzeit noch ein bisschen wüst und nach Baustelle aus, aber ich hoffe, das gibt sich bis Ende des Jahres. Mich immer mal zu besuchen, wird sich also lohnen.

Der Name insel-naht passt ja nun wie die Faust auf’s Auge… schließlich wohne ich Nähliese ja auf der schönsten Insel Deutschlands (mal ganz objektiv hier angebracht *lach*). Dem Maritimen bin ich ja schon länger verfallen… aber das seht ihr sicher nach und nach.

Genug mit dem Geschwafel… wer mehr wissen mag, kann mir gerne eine E-Mail schreiben :) 

Zum heutigen Creadienstag habe ich natürlich auch was zu zeigen. Da ich in den letzten Wochen dort nur Leser und Kommentator gewesen bin, habe ich die Entwicklung weg von luftigen Kleidern hin zu wärmenden Teilen beobachten können und auch ich kann mich nun mit meiner Mütze in die Verrückten an der Häkelnadel mit einreihen…
Hier das gute Stück ist für mich *muahaha*. Natürlich in grün... meine absolute Lieblingsfarbe :) Mützen habe ich zwar schon mindestens zehn oder fünfzehn, aber hier oben weht ja immer das ein oder andere Lüftchen. 


Für's Herzblatt gab's auch eine, die liegt aber bei ihm auf Arbeit. Allerdings wurde da schon der Wunsch geäußert, sie noch innen mit Fleece abzufüttern… Aber selbstverständlich – das Fleece ist schon bestellt. (Ich zeige euch dann auch noch das Endergebnis.)

Gehäkelt habe ich ganz einfach 6 Runden halbe Stäbchen und dann noch ein paar Reihen unten dran, zwischendurch mal Farbwechsel *fertig*. Das Garn ist von Schachenmayr mit dem klingenden Namen Boston Sun vom örtlichen Wolldealer *lach*.

Ich wünsche euch noch einen kreativen Dienstag!

Übrigens... wenn man Trauzeugen hat, die solche Geschenke machen (ein Sparschwein voller LOCHERSCHNIPSEL und Kleingeld), dann braucht man keine Feinde mehr... vor allem haben wir das Schwein geöffnet, nachdem wir gerade die ganze Überraschungs"DEKO" unserer Trauzeugen für die Hochzeitsnacht entfernt hatten! (Falls jemand noch eine "nette" Idee für die nächste Hochzeit sucht - bitteschön! *lach*
 

Kommentare:

  1. herzlich willkommen und schön dass du da bist..bin gespannt und schau wieder rein bei dir smile...
    glg sabine

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen!! Hab mich auch gleich bei Dir eingetragen. :))
    Liebe Grüße von Katja

    AntwortenLöschen